Sag JA zu deinem Herzen und zu deinem Licht

Ein Denkanstoss für uns Schweizer. Und auch für alle anderen hier auf meinem Blog:

Wo sind wir Menschen angelangt? Warum werden gesunde Menschen genötigt zu impfen, obwohl sie nicht wollen?

Meine Kinder (18 und 20) haben sich nur impfen lassen, um ohne Schwierigkeiten an ihren Ausbildungsplatz, Arbeitsort und ans Studium zu kommen. Sie haben keine Angst vor dem Virus, sie sind völlig gesund und jung, aber sie können diesem Druck durch die Regierung und der Mehrheit der Gesellschaft nicht mehr standhalten. Und sie wollen in den Ausgang. Ich kann sie so gut verstehen.

Die Zertifikatsbefürworter argumentieren damit, dass sie zurück zur Normalität wollen. Welche Normalität bitte schön? Eine Normalität, die Menschen ausgrenzt und in der der Impfstatus und das Zertifikat wichtiger sind als der Mensch selber?

Was heisst denn Normalität? Dass wir alle nur dieser einen Norm entsprechen, die irgendwer mal aufgestellt hat? Eine Normalität der Oberflächlichkeit? Eine Normalität, die grau ist? Wo bleibt denn die Individualität, wo bleiben die Farben?

Und so viele sprechen von Solidarität. Welche Solidarität denn? Mit wem bin ich solidarisch, wenn ich mich impfen lasse? Ansteckungen passieren ja sowieso. Und ich persönlich vermeide und beuge Krankheiten und Unfällen vor (und somit einem Spitaleintritt), indem ich auf mein Herz höre, mich gesund ernähre, mich bewege und seelische Hygiene betreibe. Ich habe deshalb auch das Genesen-G nicht.

Apropos Solidarität: Ist diese Impfung nicht ein Akt von Egoismus? Wenn es um den eigenen Körper und ums „Überleben“ geht, ist sich doch jeder selbst der nächste. Und das ist auch völlig okay. Die sogenannte Solidarität wird aber vorgeschoben, um sich sein Angst, seine Unsicherheit, seine Schuld und seine innere Zerrissenheit nicht eingestehen zu müssen. Und überhaupt: Wieso sind die Menschen darauf angewiesen, dass andere sie schützen, wovor sie sich nicht selber schützen können? Wo bleibt die Eigenmacht?

Auch beim Zertifikat hört die Solidarität ganz schnell auf. Hast du eines, gehörst du dazu, hast du keines, dann sorry, gehörst du halt nicht dazu. Hauptsache ICH gehöre nun dazu….. Solidarität hat da auf einmal ausgedient.

Mir ist es egal, ob jemand geimpft ist oder nicht. Ich sehe den Menschen und oft auch seine Motive. Wir alle handeln aus einer inneren Angst, Zerrissenheit, Unsicherheit oder Überzeugung heraus. Die gilt es zu akzeptieren und zu würdigen. Aber es geht nicht, dass wir unsere eigenen Motive anderen Menschen überstülpen. Jeder Mensch soll, was sich und seinen Körper anbelangt, selber entscheiden können, ohne Angst zu haben, ausgegrenzt oder verurteilt zu werden.

Ich bin ehrlich. Aus egoistischen Gründen, weil mir mein Körper wichtig ist, weil mir meine Energie wichtig ist und weil ich intuitiv spüre, dass mir die Impfung nicht gut tut, lasse ich mich nicht impfen. Und ich lasse mich nicht erpressen. Denn ich habe die Wahl. Weil ich nicht mehr 18 bin und weil ich auf Ausgang und Ausbildung im Moment gut verzichten kann. Aber so viele Menschen haben diese Wahl nicht. Viele sind auch nicht so stark und beugen sich dem Druck.

Wo sind wir angelangt? Ist das das normale Leben? Nein, diese Normalität will ich nicht (mehr). Diese Normalität hat uns hierhergebracht, wo wir jetzt sind.

Ich will eine neue Welt, eine farbige Welt. Eine Welt, in der wir Menschen einzigartig und individuell sein können. Eine Welt, in der die Menschen eine Wahl haben und frei entscheiden können. Eine Welt voller Menschen, die frei sind, wirklich frei, in ihrem Herz und in ihrer Seele. Diese Welt braucht keine Zertifikate, keine neuen Gesetze. Diese neue Welt braucht uns Menschen mit offenen Herzen. Sie braucht unser Licht. Sie braucht unsere Farbenpracht.

Danke, dass du NEIN stimmst zum Covid Gesetz am 28. November.

Danke von Herzen, dass du dich traust, dein Herz immer mehr zu öffnen und dein Licht und deine Farbenpracht mit der Welt und uns allen zu teilen. ☀️❤️🧡💛💚💙💜🌟

Von Herz zu Herz

Bernarda

_____________________________________________________________________

Meine Texte dürfen sehr gerne geteilt werden. Aber bitte nur vollständig und mit Angabe der Quelle:
© Bernarda Schmid, dein-herzensweg.ch.

Vielen Dank.

6 Gedanken zu „Sag JA zu deinem Herzen und zu deinem Licht“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s