Mut zu fühlen

Eingesperrt in sich selber beginnt der Körper sich zu wehren. „Fühle mich.“, sagt er. „Ehre mich. Schätze mich. Ich bin alles, was du hast in diesem Leben. Lass mich nicht verkümmern. Schaue zu mir. Pflege mich. Lass mir Gutes zukommen. Nähre mich. So kann ich gut funktionieren. So kann ich dich durch dieses Leben führen.“

Und dann: fühle, fühle, fühle. Spalte deine Gefühle nicht ab, unterdrücke sie nicht, sondern lasse sie fliessen. Ja, ich weiss, oftmals braucht es Mut, all dies zuzulassen, was an Gefühlen und Emotionen da ist. Unterdrückst du sie aber, wird dein Körper krank. All diese gestaute, unterdrückte Energie der nicht gefühlten und nicht gelebten Gefühle, manifestiert sich irgendwo im Körper. Du wirst krank.

Mut zu fühlen weiterlesen