Die Welt wacht auf

„The world is waking up and change is coming. Whether you like it or not.“ 

Oh ja. Greta Thunberg hat recht. Die Welt wacht auf und verändert sich. Ich glaube, das spürt in der Zwischenzeit jede und jeder von uns. Aber so viele wehren sich gegen diesen Wandel. Viel lieber verharren sie in alten Gewohnheiten, alten (Denk-)Mustern, alten, ausgedienten Beziehungen jeglicher Art. Und gleichzeitig verurteilen sie alle und alles, die diesen Wandel vorantreiben, unterstützen oder einfach sich diesem hingeben.

Irgendwie kann ich diese Menschen sogar verstehen. Denn ihre so grosse Angst vor der Veränderung der Welt und konsequenterweise auch vor ihrer eigenen Veränderung macht sie ohnmächtig. Sie haben Angst, ihre Komfortzone zu verlassen. Lieber bleiben sie in der Opferrolle („Ich kann ja eh nichts tun…“) und zeigen mit dem Finger auf diejenigen, die Verantwortung für sich, für ihr Leben und für die Erde übernehmen. Die Welt wacht auf weiterlesen

Meine Verletzlichkeit

Auf Teneriffa mit Blick auf La Gomera. Ein wundervoller Teil der Erde.

Das Thema „Lebe deine Verwundbarkeit“ ist momentan ein grosses, kollektives Thema. Denn bei der Verwundbarkeit geht es um Herzöffnung. Und das Leben fordert von uns allen, dass wir es wieder wagen, unsere Herzen zu öffnen. Unsere Herzen zu öffnen für uns selber, aber auch für alle anderen Menschen in unserem Umfeld und noch ganz viel weiter.

Mich persönlich triggert dieses Thema stark. So viele Zeichen im Aussen und Innen stupsen mich in diese Richtung. Ich spüre stark, wie sich in mir etwas öffnen möchte, vor dem ich aber grossen Respekt, wenn nicht sogar Angst, habe.

In den letzten Jahren habe ich so viel gemacht, um mein Herz immer weiter zu öffnen. Durch mein Erleben all die letzten Jahre habe ich viele Mauern um mein Herz abgetragen. So viel hat sich verändert in dieser Zeit. In den letzten zehn Jahren bin ich so frei geworden, wie ich es mir nie im Leben vorstellen konnte. Nein, vorher wusste ich gar nicht, was Freiheit ist und dass ich dieses grosse Freiheitsbedürfnis in mir trage.

Nun bin ich an einen Punkt, wo es noch eine Ebene tiefer geht. Es geht darum, dass ich mein Herz vollumfänglich öffnen soll. Ich soll mein Herz öffnen für meine Verletzlichkeit. Meine Verletzlichkeit weiterlesen

Wer ist bereit dazu?

Geh deinen Weg tief verwurzelt mit der Erde.

Wer ist bereit, wirklich auf der Erde zu leben? Wer ist bereit, seine Wahrheit und Echtheit wirklich zu leben? Wer ist bereit, seine Geschenke und seine Medizin wirklich mit der Welt zu teilen? Wer ist bereit, sein Herz für alle und alles zu öffnen, was das Leben bringen wird? Wer ist bereit, tief verwurzelt mit der Erde, verbunden mit dem Himmel, das Schwert der Liebe zu schwingen? Wer ist bereit, den Himmel auf die Erde zu holen und Liebe, Freiheit und Frieden zu manifestieren?

Wer ist bereit dazu?
Der möge bei sich selber anfangen. Der möge von innen heraus alles in sich heilen und leben, was er im Aussen sehen möchte. Wer ist bereit dazu? weiterlesen

Lebe, wie du noch nie zuvor gelebt hast!

Spürst du sie auch? Diese lebendige Kraft, die (endlich) gelebt werden möchte? Alles in dir schreit: Ja, lebe mich!

Und doch hält dich etwas zurück. Da ist dein Körper, der dich (vermeintlich) zurückhält. Da sind deine Glaubenssätze und Glaubensmuster, die dir nicht erlauben, dich vollumfänglich zu leben („Was werden die anderen denken….? Das geht doch nicht…..!“). Da ist die Angst vor dem Unbekannten, die dich zurückhält. Und da ist auch die Angst vor dem Schmerz. Dieser Schmerz, der in deinen Zellen gespeichert ist und festsitzt. Dieser uralte Schmerz über so viele Inkarnationen, der dir weismachen will, dass es immer noch gefährlich und schmerzhaft ist, sein Herz ganz zu öffnen, seine Gefühle ganz zu offenbaren, sein inneres Feuer voll zu leben, seinen ureigenen Weg wirklich und wahrhaftig zu gehen. Lebe, wie du noch nie zuvor gelebt hast! weiterlesen

Folge der Faszination

Energien im Juli 2019

Wow, was für eine Zeit, was für Energien! Es geht hoch zu und her in diesen Wochen. Die meisten Menschen spüren dieses Aufbrechen, diese Veränderung, die gerade stattfindet, in irgendeinem Lebensbereich. Was da gerade passiert, ist wirklich einmalig. Wir werden aufgefordert, endlich zu sein, wer wir tief in unserem Innern schon immer waren und immer sein werden: Lichtvolle Wesen.

Aber nun erstmal zu den aktuellen Konstellationen:

Wir starten morgen, 2.7. mit einem Neumond in Krebs. Dieser Neumond findet auf der Achse Steinbock-Krebs statt, denn wir haben gleichzeitig den Aszendenten im Steinbock. Diese Achse ist schon seit längerem im Fokus. Denn auch der Mondknoten (das, was wir lernen sollen, noch besser zu integrieren) bewegt sich momentan auf dieser Achse. Davon habe ich schon einiges geschrieben.

Der Vollmond am 16.7. findet ebenfalls auf dieser Achse statt. Zusätzlich sind es auch noch zwei Finsternisse (Neumond: Sonnenfinsternis, Vollmond: Mondfinsternis), die uns bewegen. Finsternisse sind immer sehr wichtige Zeiten. Folge der Faszination weiterlesen

Mein Erwachen

30 Jahre lang lebte ich ein mehr oder weniger unbewusstes, „schlafendes“ Leben. Ich hatte mir in jungen Jahren nicht allzu viele Gedanken zu meinem Lebensweg gemacht. Etwas, was ich aber immer wollte, schon als kleines Kind, war, eine eigene Familie zu haben. Mit 30 hatte ich dies erreicht. Ich war verheiratet, wohnte in einem schönen Haus, hatte bereits zwei Kinder und das dritte war unterwegs. Ich hatte alles, was ich mir als Kind gewünscht hatte. Und doch fehlte etwas….

So begann ich mich auf die Suche nach diesem Etwas zu machen. Dabei hatte ich grosse Hilfe von meiner Schwester und ihrer Freundin. Die beiden zeigten mir den Weg in die Spiritualität. Sie zeigten mir, dass da noch so viel mehr ist als das, was ich mit meinem physischen Auge sehen konnte. Ab dann begann mein Weg des Erwachens. Mein Weg zu mir selber.

Die letzten 15 Jahre waren geprägt von „Arbeit“ an mir selber. Ich legte Schicht für Schicht von unsichtbaren Mauern um mich herum ab. Oft war dieses Entblättern von mir selber voller Schmerz und Angst. Mein Erwachen weiterlesen

Wahrheit leben

Gedanken zum Neumond in Zwillinge am 3. Juni 2019

Und ich habe schon gedacht, dieses Mal wollen keine Worte aus mir heraus fliessen. Aber weit gefehlt. Denn der Neumond in Zwillinge, dem Zeichen der Kommunikation, der Leichtigkeit und der Lebensfreude, lädt mich nun doch ein, diese Worte für euch zu schreiben. Es geht um die Wahrheit, um die tiefe Wahrheit in jedem von uns Menschen. Es geht darum, auszusprechen und zu leben, was in uns allen liegt. Heute kann der Samen dazu gesät werden.

Deshalb werde ich nun immer öfters in meinen Texten Botschaften aus der geistigen Welt einfliessen lassen. Wahrheit leben weiterlesen