Vollmond Jungfrau – Fische – Beginn einer neuen Ära

Bild: pixabay

Der Dienstag, 19.02.19, ist ein ganz spezieller Tag. Die Sonne wandert ins letzte Zeichen im Horoskopkreis, in die Fische. Und der Mond wandert ins Jungfrau-Zeichen. Das heisst, es ist Vollmond um 16.53 Uhr.

(Die Fische stehen für das Unsichtbare, für das Nicht-Greifbare, für Grenzauflösung, für das Chaos, für die Spiritualität. Die Jungfrau, als Gegenzeichen der Fische, steht für das Körperliche, für Ordnung und Vernunft, für Struktur, für Heilung.)

Venus wandert diese Woche vom Saturn zu Pluto bis zum absteigenden Mondknoten. Alle Beziehungen werden geklärt. Versteckspielen geht nicht mehr. Die Wahrheit kommt definitiv ans Licht. Ob sie nun schön anzuschauen ist oder nicht.

Chiron, der verletzte Heiler, ist nun definitiv über die kosmische Spalte ins Widder-Zeichen gewandert. Dort bleibt er nun für die nächsten 8 Jahre. Vollmond Jungfrau – Fische – Beginn einer neuen Ära weiterlesen

In dieser Zeit fällt alles weg

In dieser Zeit fällt alles weg. Alle falschen Vorstellungen, alle ausgedienten Masken, alle vermeintlichen Sicherheiten, alle Wände, die dich vor Verletzungen schützen sollten. Alles, wirklich alles, fällt auseinander, fällt von dir ab. Damit das zurück bleibt, was wirklich zählt. Damit das bleibt, was du bist. Deine Wahrheit, deine Essenz, dein authentisches Sein.

Hab keine Angst vor diesem Prozess. Verschliesse dich nicht mehr. Auch wenn du vor Angst zitterst, In dieser Zeit fällt alles weg weiterlesen

Mit dem Ende des Sommers zeigt sich die Trauer

Bild: pixabay

Ja, dieser Sommer hat/hatte es wahrlich in sich. Er geht dem Ende entgegen, obwohl es immer noch sehr heiss ist. Und es geht immer noch ziemlich heiss zu und her.

Anfang dieses Sommers habe ich geschrieben, dass die alte Schale nun bricht (Die alte Schale bricht – Energien dieses Sommers). Und das ist tatsächlich passiert. Bei ganz vielen Menschen ist die Schale, die unser Herz umschliesst, aufgebrochen. Der Spalt in der Schale zeigt nun unsere uralten Verletzungen. Endlich darf heilen, was so unendlich lange in uns verschlossen gehalten wurde.

Aber dieser Schmerz zeigt sich teilweise in ziemlich hässlicher Verpackung. Da werden Anschuldigungen gemacht, da werden Giftpfeile verschossen. Uralte Wut, uralter Schmerz und uralte Trauer kommen zum Vorschein. Mit dem Ende des Sommers zeigt sich die Trauer weiterlesen

Lösen von Abhängigkeiten in der Familie

Vollmond am 28. Juni 2018 um 6.52 Uhr.

Dieser Vollmond findet auf der Achse Krebs/Steinbock statt. Da geht es um die Themen Familie, Kind, Geborgenheit, Schutz, Weichheit (Krebs) auf der einen Seite und Berufung, (Selbst-)Verantwortung, Ausdauer, Einsamkeit (Steinbock) auf der anderen Seite. Die Sonne steht im Krebs-Zeichen, der Mond im Steinbock-Zeichen. Zusätzlich steht der Mond (Herrscher von Krebs) noch in einer engen Verbindung mit Saturn, dem Herrscher von Steinbock.

Bei diesem Vollmond geht es nun darum, sich genau diese oben genannten Themen gründlich anzuschauen. Und es geht, wie so oft, um Heilung. Denn Chiron, der Planet der Heilung, macht eine Verbindung (Quadrat) zu Sonne und Mond. Zusätzlich findet dieser Vollmond noch auf der Heilerachse 6./12. Haus statt. Lösen von Abhängigkeiten in der Familie weiterlesen

Nimm deinen Schmerz liebevoll in deine Arme

Bild: pixabay

In jedem von uns steckt Schmerz. Schmerz, nicht geliebt zu sein. Schmerz, nicht verstanden zu sein. Schmerz, nicht dazu zu gehören. Schmerz, sich nicht so zeigen zu können, wie man ist. Schmerz, gefangen zu sein. Schmerz, nicht richtig zu sein. Schmerz, ausgestossen zu sein. Schmerz, missbraucht zu sein. Schmerz, minderwertig zu sein. Schmerz, das eigene Leben nicht leben zu können.

Ja, in jedem von uns steckt ein Schmerz. Jeder und jede von uns hat seinen ganz eigenen Schmerz in sich drin. Tief versteckt und verborgen. Denn es soll ja nicht mehr weh tun. Aber genau jetzt, in dieser Zeit, in der so viel Heilung  passiert, wird genau dieser Schmerz in uns wieder aktiviert. Meist in Partnerschaften oder durch andere Menschen werden wir getriggert, werden wir, scheinbar, verletzt. Aber diese Verletzungen durch die anderen Menschen sind ein liebevoller Hinweis an uns selber, uns diesem Schmerz zu widmen. Nimm deinen Schmerz liebevoll in deine Arme weiterlesen

Verwundete Menschen

Ein Engel am Himmel.

Wir alle sind verwundete Menschen. Tief in uns liegen diese Wunden aus vergangenen Zeiten. Sie wurden in unserer Kindheit wieder aktiviert. Durch unser kindliches Erleben unserer Eltern und unserer Umgebung wurden diese Wunden wieder aufgerissen. Sie öffneten sich und taten weh. Doch was macht der Mensch, wenn eine Wunde schmerzt, blutet, eitert? Er deckt sie zu. Er klebt ein Pflaster drauf.

Und genau das haben wir auch in unsere Kindheit gemacht oder spätestens, wenn wir langsam erwachsen wurden. Um unsere tiefen kindlichen Wunden nicht zu spüren, hat jede und jeder von uns eine eigene Strategie entwickelt, um die Wunde zuzudecken. Die meisten von uns sind hart geworden, haben ihr Herz verschlossen. Denn diese so schmerzhafte kindliche Wunde tut in unserem Herzen weh. Das Herz schmerzt, das Herz blutet. Und deshalb wird genau dort dieses Pflaster drauf gedrückt. Verwundete Menschen weiterlesen

Seelengeflüster

Ich: „Was werde ich erleben in diesem nächsten Leben auf Erden? Welche Erfahrungen möchte ich noch machen, liebe Seele?“

Seele: „Du möchtest dein Verlassenheitstrauma auflösen, nicht wahr?“

Ich: „Ja, das möchte ich.“

Seele: „Also wie wäre es, wenn du in eine Familie hineingeboren wirst, in der du dieses Trauma nochmals erfahren kannst, damit es nachher heilen kann? Möchtest du das?“

Ich: „Ja, klar. Endlich kann ich es dann heilen. Das hört sich prima an. Werde ich es dann auch wirklich erkennen können?“ Seelengeflüster weiterlesen