Zeit der Heilung

Fische-Neumond am 02.03.2022 um 18.35 Uhr

Bild: pixabay

In diesem Fische-Neumond ist so immens viel Heilpotenzial vorhanden. Denn es sind vier Planeten im Fische-Zeichen. Gleichzeitig haben wir einen Jungfrau-Aszendenten und zwei weitere Konjunktionen (Neubeginne) sind aktiv.

Doch was bedeutet Heilung eigentlich? Wie kann Heilung geschehen? Heilung geschieht, indem wir uns öffnen. Heilung geschieht, indem wir uns mit allem, was wir sind, annehmen können. Mit unseren lichten Seiten, wie auch mit unseren Schattenseiten. Doch das ist oft so einfach gesagt. Doch was bedeutet das wirklich? Dazu komme ich später.

Die Fische sind das letzte Zeichen im Tierkreis. Die Fische symbolisieren Auflösung, Spiritualität, das Unsichtbare und nicht Greifbare. Es ist das Zeichen der grössten Anbindung an die Geistige Welt. Hier kann Heilung auf höchster und gleichzeitig tiefster Ebene passieren. Es ist das Zeichen von „nicht von dieser Welt“.

Ein Neumond ist immer auch ein kleiner Neubeginn. Denn jede Konjunktion (Sonne und Mond stehen beieinander) steht dafür, mit diesen Energien neu zu starten. Jetzt haben wir nicht nur einen Fische-Neumond (Sonne (Bewusstheit) und Mond (Gefühle)) mit Jupiter (Glück, Expansion, Wahrheit) und Uranus (Freiheit, Unkonventionalität, Geistesblitz) im Gepäck, sondern gleich auch noch zwei weitere Konjunktionen.

Das eine ist die Saturn/Merkur-Konjunktion im Wassermann-Zeichen. Es geht da um radikale Ehrlichkeit, zu sich selber und zu anderen. Nichts soll mehr zurückgehalten werden. Durch diese radikale Ehrlichkeit werden wir frei, wahrhaftig frei, und so kann viel Heilung geschehen.

Das andere ist die markante Konjunktion von Pluto/Mars/Venus in Verbindung zum aufsteigenden Mondknoten. Das bedeutet, Beziehungen zwischen männlichen Anteilen (Mars) und weiblichen Anteilen (Venus) werden total transformiert (Pluto) und wie Phoenix aus der Asche neu geboren. Es geht um Partnerschaften zwischen Mann und Frau, aber auch um die Beziehungen all unserer Anteile in uns selber. In Verbindung zum Mondknoten ist das existenziell wichtig für unser (persönliches, globales und seelisches) Weiterkommen. Da geht es wirklich ans Eingemachte und es sind keine Kompromisse mehr möglich.

Da wundert mich dieser Konflikt im Osten überhaupt nicht. Es muss eine neue Beziehung aufgebaut werden. Die alte muss zerstört und total transformiert werden. Ist das nun gut oder schlecht, dass dieser Konflikt schwelt und von Krieg die Rede ist? Krieg ist nie gut. Denn da wird etwas bekämpft, was bereits da war und ist. Und Kampf gegen etwas führt immer zur Verstärkung dieser Energie. Ich weiss nicht, was gerade da im Osten passiert. Was ich jedoch wahrnehme, ist, dass da eine ganz tiefe Reinigung passiert, was unserer Erde und uns Menschen immens gut tut.

Heilung in dieser Zeit

Diese Konjunktion von Pluto, Mars und Venus bedeutet für uns Menschen im Einzelnen, dass wir uns mit all unseren Anteilen, den männlichen und den weiblichen, versöhnen sollen. Es bedeutet, uns wirklich und wahrhaftig so anzunehmen, wie wir sind. Es bedeutet, dass wir unsere Herzen für uns selber öffnen sollen, auch wenn es weh tut. Es bedeutet, uns mit offenen Herzen zu zeigen, auch wenn wir Ablehnung und Kritik erfahren. Es bedeutet, nichts mehr im Aussen zu bekämpfen, denn in Wahrheit bekämpfen wir uns selber. Es sind unsere eigenen Anteile, die wir nach Aussen projizieren und sie dort bekämpfen wollen. Es bedeutet, unsere Masken, die wir angezogen haben, abzunehmen und unser wahres Gesicht zu zeigen. Es bedeutet, uns selber in die Augen schauen zu können und zu sagen: „Das bin ich. Und das ist gut so.“ Es bedeutet so sehr, den Fokus vom Aussen wegzunehmen, bei uns selber zu bleiben und uns von innen heraus zu heilen.

Die Energie des Fische-Neumondes unterstützt uns immens dabei. Das Leben (oder das Universum, oder Gott) möchte, dass wir heil sind. Dass wir erkennen, wie wundervoll wir sind. Dass wir erkennen, dass alles, was uns ausmacht, liebenswert ist (auch das scheinbar nicht liebenswerte). Dass wir erkennen, dass wir bereits alles in uns haben und dies verschenken mögen in die Welt. Dass wir unser Leben leben sollen. Denn dafür sind wir auf die Welt gekommen. Dass wir erkennen, wie machtvolle Schöpfer wir doch sind. Denn aus uns heraus wird in jedem Moment eine neue Welt geboren. Eine Welt, die wir erschaffen mit all unseren Gedanken, mit unseren Gefühlen und mit unseren Taten. Es kann sein, dass wir da ganz plötzlich und völlig überraschend zu neuen Einsichten kommen und Heilung von einem Moment auf den nächsten passieren kann.

Bitte lebe dich. Bitte verschenke dich. Bitte trage deine Gaben in die Welt. Die Welt braucht dich. Die Welt braucht deine Essenz. Jetzt ist die Zeit der Heilung. Und diese Heilung geschieht durch dich und durch jeden Einzelnen.

Du kannst die Welt nicht verändern, indem du mitleidest mit anderen oder das Aussen verurteilst. Du kannst die Welt aber verändern, indem du Mitgefühl mit dir selber und anderen hast und endlich den Mut findest, all deine Teile zu umarmen und in dein Herz zu lassen. Aus dir heraus wird dadurch Heilung geschehen, die die ganze Welt heilt.

Danke für dein Dasein. Danke für deine Offenheit. Danke für deine eigene Heilung.

Von Herz zu Herz, in Verbundenheit mit der geistigen Welt. ❤️

Bernarda

PS: Heilung geschieht in dir, durch dich. Ich begleite dich ein Stück auf diesem Weg.
Gehe auf: www.bernardaschmid.ch

_____________________________________________________________________

Meine Texte dürfen sehr gerne geteilt werden. Aber bitte nur vollständig und mit Angabe der Quelle:
© Bernarda Schmid, dein-herzensweg.ch.

Vielen Dank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s