Was bleibt, wenn alles wegfällt?

VerletzlichkeitWas bleibt, wenn alle Masken und Hüllen fallen? Was bleibt, wenn alle Schutzschilder gefallen sind? Schutzschilder der Angst, der Schuld, der Scham. Was bleibt dann? Dann stehe ich seelisch nackt da. Dann sehe und spüre ich die Wunde, die Verletzlichkeit, die ich all die Jahre zu verstecken versucht habe. Die aber schon seit langer Zeit endlich gesehen werden und heilen wollte. Endlich nun kann sie heilen. Jetzt, da sie nicht mehr zugedeckt wird. Jetzt, wo sie gesehen und vor allem gespürt werden darf, kann sie endlich heilen. Zurück bleibt die klare Essenz meiner selbst. Mein wahres Ich darf sich endlich zeigen. Endlich kann ich sein, wer ich im Herzen wirklich bin.

Aber das fühlt sich im ersten Moment nicht so toll an, sondern ungewohnt und schutzlos. Was, wenn mich meine Freunde so nicht mehr mögen? Was, wenn meine Familie sieht, wer ich wirklich bin, ich nicht mehr geliebt werde? Was, wenn mich Menschen ausgrenzen, wenn ich mich zeige, wie ich wirklich bin? Was, wenn ich mit meiner gezeigten Wunde, meiner gezeigten Verletzlichkeit, nochmals verletzt werde? Was geschieht dann?

Dann können WUNDER geschehen. Denn du wirst erfahren, dass eine offene Wunde nicht mehr verletzt wird. Du wirst die Achtung und Wertschätzung deiner Mitmenschen erfahren. Sie helfen dir bei der Heilung. Und die Menschen, die mit deiner Verletzlichkeit nicht umgehen können, werden sich von dir entfernen. Dafür werden Menschen in dein Leben treten, die dich verstehen und die genauso bereit sind wie du, ihre Verletzlichkeit zu zeigen und ihre Wunden zu heilen.

Du selber kannst nicht mehr verletzt werden. Denn du selber warst es, die/der sich verletzt hat. Das Aussen, deine Mitmenschen, haben dir nur dabei „geholfen“. Jetzt aber, wo du so verletzlich bist und dich auch so zeigst, sehen dich die Menschen mit anderen Augen. Sie bewundern dich, dass du den Mut aufgebracht hast, alle deine Schutzschichten loszulassen. Sie bewundern dich für deine Stärke und Offenheit. Denn tief in ihrem Innern wissen sie, dass sie genauso eine tiefe Wunde in sich tragen, die sie auch gerne heilen möchten. Bringen aber den Mut (noch) nicht auf, sich all ihrer Masken und Schutzschilder zu entledigen.

Du bist ein Vorbild. Du bist den Weg gegangen. Du hast den Mut gehabt. Zeige dich so, wie du wirklich bist. Zeige dich in deiner wahren Essenz. Bleibe verletzlich und offen. Habe Vertrauen. So können Wunder bei dir geschehen. So bist du endlich frei und dein Herz kann sich in Liebe ergiessen. So findet die Liebe den Weg zurück zu dir.

Von Herzen, in Liebe ♥

Bernarda

PS: Ich freue mich, von deinen Erfahrungen zu hören. Wenn du magst, schreibe sie doch hier bei den Kommentaren hin oder direkt per Mail an mich. 🙂

2 Gedanken zu „Was bleibt, wenn alles wegfällt?“

  1. Als ich mir selber nichts mehr vormachte, mich mir selbst preisgab, sah ich zum ersten mal mein verletztes herz. Aus tiefen risswunden quoll literweise dickflüssiges blut. Obwohl es objektiv betrachtet ein grausiges bild ist, tat es mir so unglaublich gut, dieses verletze und geschundene herz zu sehen. Denn eine wunde kann nur geheilt werden, wenn sie sichtbar ist und man sie berühren kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s