Fülle

FülleLeere…… beginnt sich zu füllen. Ganz langsam. Von innen heraus. Dieses Leuchten im Herzen, das immer stärker wird. Ich kann es spüren. Noch ganz klein ist dieses Leuchten in mir drinnen. Aber je mehr ich mich auf dieses kleine Licht in mir konzentriere, desto stärker wird es. Es beginnt sich auszudehnen. Es gewinnt an Kraft, Stärke und Intensität. Ja, da ist etwas in mir, das die Leere ausfüllen kann. Und das Paradoxe ist, dass diese Leere nicht von aussen gefüllt werden kann mit irgendwelchen Aktivitäten oder Sachen. Nein, diese Leere lässt sich nur aus mir heraus füllen.

Ist dieses Leuchten immer noch da? Oder ist es wieder verschwunden? Ich begebe mich in Gedanken in mein Herz, ich konzentriere mich wieder auf dieses Licht….. Ja, es ist noch da. Aber es will genährt werden. Von mir selber, aus mir heraus, mit Liebe zu mir selber, mit Lebensfreude, mit Spass, mit Lachen und Lieben. Sonst wird die Glut immer kleiner. Darum atmen, still werden, zu mir kommen. Und da ist es wieder. Es dehnt sich wieder aus, es wird grösser und grösser und grösser…… Und bald füllt es nicht nur mein Herz aus, sondern den ganzen Körper. Und nach und nach strahlt es aus meinem Körper heraus. Und die Menschen um mich herum können es auch sehen und spüren. Die Leere ist vorbei. Ich bin gefüllt. Ich lebe in der Fülle. Und sobald ich von innen gefüllt bin, kommt auch die Fülle von aussen auf mich zu in Form von lieben Menschen, in Form von einem wundervollen Job, in Form von Geld, in Form von Liebe.

Ja, dann kommt die Fülle auch von aussen. Aber zuerst muss die Leere von innen gefüllt werden. Aaaahhhh….. So einfach und doch so schwierig. Und wieder einmal geht es um Selbstverantwortung. Aber die Menschen, die immer mal wieder meinen Blog lesen, wissen wohl längst, dass ich finde, nichts führt daran vorbei, die Verantwortung für sich selber zu übernehmen. Auch wenn wir Menschen immer und immer wieder zu einem Therapeuten gehen. Und auch wenn wir immer und immer wieder spirituelle Bücher lesen und Workshops und Seminare besuchen: Das innere Licht kann nur jeder selbst bei sich entzünden und am Leuchten lassen. Niemand und nichts anderes kann das. Es hilft keine Pille und keine Therapie. Wohl können diese helfen, seinen eigenen Weg und sein eigenes Licht zu finden, aber den Weg gehen und das Licht am Brennen lassen kann nur jeder Mensch für sich alleine.

Ja, manchmal ist das einfacher, manchmal schwieriger. Aber es ist immer ein Schritt in Richtung des eigenen Herzens, ein Schritt in die eigene Liebe, ein Schritt in die ganz persönliche Freiheit. Und dies lohnt sich so sehr. ♥

In Vertrauen, von Herzen

Bernarda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s