Nur unter starkem Druck kann ein Diamant entstehen – Was uns diese Zeit sagen will

Beim gestrigen Heilkreis fragte ich bei der geistigen Welt nach, was diese Corona-Zeit eigentlich soll. Denn mein Kopf kommt da längst nicht mehr mit. Aber ich möchte doch so gerne Erklärungen.

Gestern bekam ich nun Antworten, die für mich sehr stimmig sind. Ich werde versuchen, das mir Mitgeteilte in verständliche Worte zu packen:

Alle Menschen, die derzeit auf der Erde leben, haben sich vor ihrer Inkarnation auf Seelenebene dazu entschlossen, bei der Schwingungserhöhung der Erde mitzumachen. Aber um die Schwingung zu erhöhen, müssen wirklich alle Menschen mitmachen. Damit dies geschehen kann und damit ganz viel lichtvolle Energie ins System eingespeist werden kann, braucht es einen Anlass dazu.

Dazu muss Folgendes gesagt werden: Ganz viele Menschen sagten schon seit Jahren: „So kann es mit der Welt nicht mehr weitergehen. Wir brauchen Veränderung. Es muss etwas geschehen in der Welt.“ Aber dies ist einfacher gesagt als getan. Denn wer tut wirklich was? Wer will in Wahrheit wirklich Veränderung? Die meisten Menschen sind bequem und wollen in ihrer Komfortzone bleiben. Veränderung ja, aber nicht auf ihre Kosten. So passierte in der Welt oftmals – nichts. Denn wer nicht bereit ist, für eine Veränderung wirklich etwas zu tun, der wird am gleichen Platz bleiben. Ausser es wird mit ihm gemacht. Das heisst, von aussen kommt ein Schicksalsschlag, der die Veränderungen einläutet. Vielleicht in Form von Krankheit, ein geliebter Mensch stirbt, jemand verliert den Job oder wird vom Mann/von der Frau verlassen, etc. Dann kommt Bewegung in das Leben dieses Menschen. Und meist (hoffentlich) beginnt er dann, etwas in seinem Leben zu verändern und (wieder) auf sein Herz zu hören und ihm zu folgen.

Nun können wir die Menschheit als Kollektiv so sehen, dass sie eine Veränderung wünscht, aber die meisten der Menschen nicht bereit sind, etwas dafür zu tun, etwas dafür zu opfern. Aber der Wunsch und die Sehnsucht der Menschheit waren und sind da. Die stummen, oft unbewussten Schreie waren und sind zu hören auf energetischer Ebene. Denn wie ich eingangs erwähnt habe, haben wir uns für diese Inkarnation entschieden, um diese Veränderung (Schwingungserhöhung) in die Welt zu bringen. Nun haben wir und die geistige Welt oder einfach die Energie, die wir ausgesendet haben, etwas erschaffen, so dass wir gar nicht mehr anders können, als uns zu verändern: Corona kam. Das Chaos kam. Und damit der langersehnte Grund, die Veränderung nun vollziehen zu können. Nun MÜSSEN wir die Veränderung angehen.

Dadurch, dass so viel Chaos entstand, wurde so viel sichtbar. All die sogenannten „Verschwörungstheorien“ (Deep State, die Kinder im Untergrund, Trump, etc.) kamen ans Licht. Es ist nicht so, dass das etwas Neues wäre, was da passierte. Aber durch dieses Chaos wurde es sichtbar. Es ist so, wie wenn aller Staub durch das Chaos abgeschüttelt wurde, damit das Dunkle sichtbar wird. Aber dieses Dunkle im Aussen ist in Wahrheit das Dunkle in uns selber. Dazu komme ich später noch.

Da dieses (scheinbar) Dunkle sichtbar wurde, haben ganz viele Lichtarbeiter in Gemeinschaft mit der geistigen Welt begonnen, intensiv Licht in die Welt zu senden. So wie auch wir das seit März 2020 bei unserem Heilkreis machen. Das Licht erhöht die Schwingung und die Energie der Erde. Und jeder Mensch als Teil der Erde bekommt davon auch etwas ab. Wäre die Dunkelheit nicht sichtbar gewesen, hätten sich nicht so viele Menschen und Lichtarbeiter aufgerufen gefühlt, nun in Action zu treten. Aber diese Krise hat sie dazu aufgefordert, JETZT etwas zu tun, Licht ins Dunkel zu bringen. Aus dem Chaos wird das Neue geboren.

Es liegt an jedem Einzelnen von uns

Nun sind wir aber noch längst nicht fertig mit dieser „Pandemie“. Jetzt geht es noch eine Stufe weiter und tiefer. Denn bis jetzt hatten viele gehofft, es gehe bald vorbei und Normalität würde wieder einkehren. Aber in Wahrheit wollen wir diese vergangene Normalität gar nicht zurück. Denn auf Seelenebene wollen und wollten wir etwas Neues. Deshalb wird es nie mehr in die gekannte Normalität zurückgehen. Diese Türe ist endgültig zu. Aber das Neue, das nun kommt und wir erschaffen werden, ist so viel besser, als das, was wir bisher kannten. Doch meist hat der Mensch grosse Angst vor dem Neuen, weil er es noch nicht kennt. Darum wehrt er sich so sehr dagegen. Und hofft (z.B. mit dem Lockdown oder mit der Impfung), schon bald zur Normalität zurückkehren zu können. Aber das wird nicht passieren.

Was jetzt mit dem erneuten Lockdown passiert, ist, dass die Menschen endgültig in die Knie gezwungen werden. Jede und jeder wird aufgefordert, bei sich selber zu schauen. Jede Schuldzuweisung ins Aussen (Politik, Andersdenkende, etc.) soll gehen. Denn es geht einzig und allein darum, dass jeder Mensch bei sich selber schaut. Denn jede Angst, jede Wut, jede Emotion, alles, was dich berührt, hat mit dir selber zu tun. Bist du wütend auf die Politiker, die dich einsperren, kontrollieren, nicht arbeiten lassen, deine Freizeit beschneiden? Dann schaue bei dir selber, wo du dich selber einsperrst, dich ablenkst, dich verleugnest und nicht deinem Herzen folgst.

Denn bei der Schwingungserhöhung der Erde und der Menschheit geht es darum, dass JEDER Mensch aufgefordert ist, seine Essenz (sein wahres Wesen) zu leben. Seinem Herzen und seiner Seele zu folgen, um tief verbunden mit sich selber ein erfülltes Leben zu führen. Ein Leben in Freiheit, Freude, Leichtigkeit und Liebe. Es geht einzig darum.

Die letzten Jahre und Jahrhunderte waren schwer und dunkel. Die Menschheit machte es sich schwer. Nun darf und soll die Freude und Leichtigkeit (unser wahres Wesen) zurückkommen. Aber dafür muss jeder Mensch an sich arbeiten. Er muss alle Schichten vor seinem Herzen, vor seinem wahren Wesen abstreifen, um endlich wieder frei und leicht zu leben. Dafür hat er sich inkarniert. Und jeder Mensch, der an sich arbeitet, sendet Licht in die Welt. Und dieses Licht erhellt die Erde und trägt somit zur Energieerhöhung der Erde und der Menschheit bei.

Zusammenfassend möchte uns die geistige Welt sagen, dass wir all dies, was gerade auf der Welt geschieht, brauchen und gebraucht haben, damit wir unsere Widerstände aufgeben. Dass wir uns quasi auf den Boden legen und sagen: „Ich ergebe mich. Ich ergebe mich und gebe mich somit dem Leben hin. Ich folge von nun an dem Ruf meiner Seele.“ Wir brauchten und brauchen diesen Druck. Denn: Nur unter starkem Druck kann ein Diamant entstehen.

Solange dies jetzt noch in „Bearbeitung“ ist, solange dauert halt auch noch diese „Corona-Zeit“.

It’s a game

Man könnte das Ganze auch als ein Game, ein Spiel, betrachten: Die Menschen, die jetzt auf der Erde leben, sind z.B. auf Level 7. Um auf Level 8 zu kommen, müssen aber alle miteinander daran arbeiten. Da gibt es die Dunklen, die dafür sorgen, dass es so dunkel wird. Damit die Hellen ihre wahre Kraft, ihr hellstes Licht, leben und aussenden können. Jeder hat seinen Part in diesem Spiel. Es braucht alle dazu. Aber wie man weiss, ist das Licht immer stärker als die Dunkelheit. Eine einzelne Kerze kann einen ganzen dunklen Raum erhellen. Somit laufen die Lichtarbeiter zu Hochform auf und teilen so viel Licht, wie sie nur können. Zu Hilfe kommen ihnen dann auch noch die galaktischen Helfer, die jedoch nur eingreifen können, wenn man sie darum bittet. Und sie können nur helfen, wenn die Menschen das Licht auf die Erde kanalisieren. Wenn dann auf Level 7 alle Menschen sich dem Licht hingegeben haben, jeden Widerstand aufgegeben haben und auch die dunkelste Ecke erhellt ist, dann, ja dann geht es weiter auf Level 8.

Auf diesem Wege sind wir nun. Die Dunkelheit braucht es, um das Licht zu erkennen. Diese Dunkelheit ist in allen von uns, wie auch das Licht. Wenn wir es jetzt wagen, unsere tiefste Dunkelheit auszuleuchten, werden wir wahrhaftig erleuchtet. Denn jede dunkle Ecke, die erhellt wird, verliert ihren Schrecken. Und wir werden erkennen, dass wir alles sind. Licht und Dunkelheit. Anfang und Ende. Yin und Yang. Und somit sind wir vollständig, ganz und heil. Liebe pur. ❤️

Von Herzen, in Verbundenheit ❤️

Bernarda

__________________________________________________________________________________

Meine Texte dürfen sehr gerne geteilt werden. Aber bitte nur vollständig und mit Angabe der Quelle:
© Bernarda Schmid, dein-herzensweg.ch.

Vielen Dank.

5 Gedanken zu „Nur unter starkem Druck kann ein Diamant entstehen – Was uns diese Zeit sagen will“

  1. Danke, liebe Bernarda… 🙏

    „..wir werden erkennen, dass wir alles sind. Licht und Dunkelheit. Anfang und Ende. Yin und Yang. Und somit sind wir vollständig, ganz und heil. Liebe pur.“

    Oh ja… das kann ich von Herzen gern bestätigen… Manchmal wahrlich nicht einfach dieser Weg… doch sehr(!) lohnenswert, sich der Wahrheit deiner Worte hier – immer wieder und ganz bewusst – zu besinnen… 😊

    Herzlichste Grüße
    Elke

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Maria Zaberer Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s