Ruhe und Innenschau (vor dem Sturm)

Wir nähern uns dem Jahresende. Das neue Jahr wartet bereits auf uns mit vielen Feuerwerken. Aber jetzt geht es erstmal darum, das alte Jahr abzuschliessen. Einzutauchen in die Energie der Ruhe und der Innenschau. Die Natur zeigt es uns so schön auf: Der Schnee legt sich wie eine Decke auf den Lärm der Zeit. Es gibt nichts zu tun.

Neptun im Quadrat zur Sonne verlangt von uns, langsam zu machen, zu SEIN, sich den Träumen hinzugeben, zu ruhen. Auf der anderen Seite rupft Mars an uns und möchte ins Tun kommen. Aber es geht jetzt nicht ums Machen und Vorwärtspreschen, wie die Marsenergie es sich gewohnt ist. Es geht darum, Innenschau zu halten. Der immer noch rückläufige Mars (bis 15.01.) in Zwillinge fordert uns auf, die Gedanken nach innen zu richten. Kommunikation mit dem Herzen ist gerade so wichtig.

Vielleicht magst du dir in dieser Zeit täglich kurz Zeit nehmen, dich mit deinem Herzen zu verbinden, zu lauschen und dann aufzuschreiben, was du wahrnimmst. Einfach laufen lassen, was durch dich an Worte fliessen möchten. Du wirst womöglich Antworten auf Fragen bekommen, die du dir schon lange gestellt hast. Dann kann dir wieder bewusst werden, dass du alle Antworten bereits in dir trägst.

Es ist eine magische Zeit. Nutze sie. Sei bei dir und lausche.

Ab Mitte Januar kannst du dann umsetzen, was jetzt an Ideen und Visionen in dein Bewusstsein kommt. Der Sturm kann beginnen.

Chiron – unser Entwicklungsbooster

Mit Chiron, dem verletzten Heiler, im Quadrat zu Merkur, dem Planet der Kommunikation, ist ein Schmerz fühlbar, nicht verstanden, nicht gehört, nicht gesehen zu werden. Fühle diesen Schmerz, drücke ihn nicht weg. Durchs Fühlen kann er sich verwandeln. Erst durchs Fühlen kann dieser Urschmerz in Heilung kommen.

Alles was zu tun hat mit Kommunikation, mit Verbindungen, mit verstehen und verstanden werden, mit hören und gehört werden, mit sehen und gesehen werden, ist in diesen Tagen sehr stark im Feld. Lasse dich von diesen Energien tragen. Wehre dich nicht dagegen. Lasse dich verwandeln, lasse dich heilen. Auch wenn es für dich vielleicht keinen Sinn macht.

Denn wie sagt die geistige Welt so schön: „Aus spiritueller Sicht gibt es keinen Lebenssinn. Es ist Evolution (Weiterentwicklung), was passiert.“ Und weiter sagt sie: „Dem Schmerz auszuweichen, bedeutet, seiner Aufgabe hier auf Erden auszuweichen.“

Lasse diese Worte wirken. Lasse dich darauf ein. Und spüre deine eigene Evolution.

Ich wünsche dir von Herzen eine wundervolle, ruhige, entspannte Advents- und Weihnachtszeit.

Von Herzen ❤️

Bernarda


Meine Texte dürfen sehr gerne geteilt werden. Aber bitte nur vollständig und mit Angabe der Quelle:
© Bernarda Schmid, dein-herzensweg.ch.

Vielen Dank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s