Bist du bereit, deine kindlichen Wunden zu heilen? Teil 3

gluecklichWas passiert auf dem Weg der Heilung?

Auf dem Weg der Heilung bedeutet es, aus gewohnten Strukturen auszubrechen. Aus Strukturen, die einem bis jetzt den Halt gegeben haben. Aber ganz viele dieser Strukturen passen nicht mehr zu unserem Leben. Sie sind zu einer Gewohnheit geworden. Und Gewohnheiten möchte der Mensch nicht gerne aufgeben, auch wenn es noch so einengende und schmerzhafte Gewohnheiten sind. Doch wenn der Mensch wirklich ganz sich selber sein möchte, muss er auf seinem Weg ganz viele solcher Strukturen sprengen. Das ist nicht einfach. Diese Strukturen sind manchmal von aussen sichtbar, aber oft sind es auch Konstrukte und Strukturen, die im eigenen Kopf sind. Denn genau dort haften sie am längsten. Für mich oft etwas vom Schwierigsten auf dem Prozess der Heilung war, meine eigenen Denkkonstrukte zu verändern. Mir selber zuzugestehen: „Doch, du darfst das. Du darfst dein eigenes, für dich bestimmtes Leben leben.“ Und es dann auch zu tun.

Dieser Prozess der Heilung beinhaltet auch, Abschied zu nehmen. Abschied zu nehmen von Menschen, die lieber in ihrem Schmerz steckenbleiben wollen und lieber die Schuld auf andere projizieren, als bei sich selber zu schauen. Abschied zu nehmen von Menschen, die lieber ein lauwarmes Leben leben möchten. Abschied zu nehmen von Menschen, die auf andere zeigen, um ihren Schmerz nicht sehen und spüren zu müssen.

Solche Menschen muss auch ich immer wieder loslassen auf meinem Weg. Diese Menschen verstehen meinen Weg nicht. So wie auch ich diese Menschen oft nicht verstehen kann, warum sie nicht auch ein erfülltes, glückliches Leben leben möchten. Aber jeder Mensch geht seinen eigenen Weg. Und dies gilt es zu akzeptieren.

Ja, ich bin nicht mehr die gleiche wie vor zehn Jahren. Ich habe die Verantwortung für mein Leben übernommen. Ich habe meine Ängste und Schmerzen angeschaut und schaue noch immer hin. Ich durchfühle sie, mögen sie auch noch so schmerzhaft sein, und gehe danach wieder ein Stück leichter weiter.

Und endlich darf ich nun sein, wer ich tief im Innersten wirklich bin. Lange Zeit war mein wahres Ich zugeschüttet. Doch durch Hinschauen und Hinfühlen habe ich meine (selbstauferlegten) Grenzen entdeckt und darf sie nun immer weiter ausdehnen, um immer freier zu werden. Endlich darf ich das Leben leben, nach dem ich innerlich immer so eine starke Sehnsucht hatte, diese aber nicht benennen konnte.

Dieses Leben bedeutet, dass ich selber immer freier und unabhängiger werde und nach meinem Herzen lebe. Es bedeutet, meine Erfahrungen weiterzugeben mit meinen Texten, aber auch bei meiner Arbeit mit meinen Klienten. Ich möchte den Menschen aufzeigen, dass es immer einen Weg aus Krisen gibt. Dass es immer einen Weg in die ganz persönliche Freiheit gibt. Ich möchte den Menschen dabei helfen, ihren ganz eigenen Herzensweg zu finden und dann auch zu gehen. Ich möchte eine Begleitung in hellen sowie dunklen Tagen sein.

Ich möchte den Menschen ans Herz legen: Schaut bei euch. Schaut in euer Inneres. Schaut, was gesehen werden möchte. Und wenn ihr Hilfe braucht dabei, bin ich gerne bereit, den Weg etwas mitzugehen. Anhand des Geburtshoroskopes kann man viele Ängste und Prägungen aus der Kindheit erkennen. Man kann auch erkennen, wie der Weg der Heilung aussehen könnte. Aber den Weg gehen muss jeder Mensch selber. Es gibt keine Pille, es gibt keine Wunderheilung der kindlichen Wunden. Heilung geschieht durch den Menschen selber, in dem er zu seinen Wurzeln in seine Dunkelheit herabsteigt, um seinen Schatz zu heben. Denn:

Der Kern (die Ursache) des Schmerzes liegt im Schmerz selber. (Zitat Rumi)

Ich wünsche euch/uns allen von Herzen diese Kraft und diesen Mut, in sich diese Wunden zu erkennen und dann zu heilen. Dann, endlich, kann unsere wahre Kraft und Schönheit zum Ausdruck kommen. Denn aus Wunden werden Wunder. Und was gibt es Schöneres, als dieses Wunder „Mensch sein“ zu leben!

In Liebe ❤

Bernarda

Bist du bereit, deine kindlichen Wunden zu heilen? Teil 1

Bist du bereit, deine kindlichen Wunden zu heilen? Teil 2

 

3 Gedanken zu „Bist du bereit, deine kindlichen Wunden zu heilen? Teil 3“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s