Der Tanz mit Saturn

Bildquelle: qauz.deviantart.com

Ich befasse mich nun schon seit einiger Zeit mit Astrologie. Es ist einfach immer wieder faszinierend, was ein Horoskop offenbaren kann. Und es ist soooo spannend, was ich aus meinem eigenen Geburtshoroskop lesen, erfahren und verstehen darf.

Im Moment macht sich wieder mein Saturn sehr bemerkbar. Er schubst mich, nein, er stösst mich, er lässt mich leiden, er lässt mich einfach nicht in Ruhe. Manchmal wünschte ich mir, er wäre doch lieber an einer anderen Stelle im Horoskop und nicht im vierten Haus. Aber es soll so sein. Und ich muss mich mit ihm befassen.

Der Saturn im Horoskop ist der Schwellenhüter. Dort sollen wir vermehrt hinschauen. Dort sind (meist) unsere grössten Schwierigkeiten und Ängste im Leben. Dort ist unser grösster Schatten. Aber genau dort ist unser grösstes Potenzial. Genau dort können wir unseren wertvollsten Schatz heben. Wenn wir klar kommen mit Saturn, wenn wir mit ihm Freundschaft schliessen, wenn wir über diese Schwelle treten können, sind wir im Land unserer Träume angelangt. Dort, wo wir schon immer hin wollten. Dort, wo wir unser ganzes Potenzial leben können. Dort, wo wir frei sind. Dort, wo unser Herz hin will.

Auch ich möchte gerne dorthin. Immer wieder darf ich einen Blick über die Schwelle werfen. Immer wieder darf ich etwas kosten von diesem Gefühl von Freiheit, vom Gefühl von Angekommen-sein. Hin und wieder darf ich sogar über die Schwelle treten. Aber weitergehen kann ich zurzeit noch nicht. Saturn zerrt mich immer wieder zurück auf ziemlich schmerzvolle Art und Weise. Dann bin ich wieder eine Zeitlang wütend auf ihn und dann auch auf mich. Dann denke ich: Wie schaffe ich das alles? Wann endlich kann ich wirklich über die Schwelle treten?

Aber ich weiss, irgendwann lässt mich Saturn gehen. Irgendwann, vielleicht in gar nicht langer Zeit, werde ich endgültig über die Schwelle treten dürfen und ins Land meiner Träume, meiner Sehnsüchte, meiner Freiheit gehen und dort leben dürfen. Bis dahin tanze ich weiterhin mit Saturn diesen verrückten Tanz (naja, ich tanze ja eh gerne ;-)), im Wissen darum, dass ich bald meinen wundervollen Schatz in den Händen halten darf.

Habt alle einen wundervollen Tag.

Bernarda

2 Gedanken zu „Der Tanz mit Saturn“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s