Freiheit und Liebe

20140214_130143Worte aus der Geistigen Welt:

Was ist Freiheit?

Freiheit ist das Gefühl, das ganz tief in euch drin sitzt. Dieses Gefühl will erlöst sein. Das Gefühl der Freiheit ist die allumfassende, bedingungslose Liebe. Diese zwei sind untrennbar miteinander verbunden. Denn wenn ihr liebt, seid ihr frei. Frei in euren Herzen, frei in euren Gedanken. Nichts, aber auch gar nichts, kann euch dann diese Freiheit nehmen. Niemand kann euch dann noch in irgendein Gefängnis stecken. Wenn ihr in dieser Liebe seid, dann seid ihr frei. Vollkommen frei.

Wie gelange ich zu dieser Freiheit?

Wähle den Weg des Herzens. Nichts führt daran vorbei. Denn die Freiheit findet sich in einem jeden Herzen. Tief verborgen drängt nun diese Freiheit nach Ausdruck. Sie will gelebt werden. Sie klopft an eure Schichten, Mauern. Sie will gehört werden. Manchmal wollt ihr sie noch nicht hören. Oder aber die Mauern sind so dick, dass ihr das Klopfen gar nicht hören könnt. Aber ihr spürt eine leichte Erschütterung. Und wenn ihr anfangt, eure Mauern einzureissen, Schicht für Schicht abzutragen, entdeckt ihr dahinter diese Liebe, die Freiheit erlangen will. Liebe und Freiheit gehören untrennbar zusammen. Denn ohne Liebe, keine Freiheit. Ohne Freiheit, keine Liebe.

Wie kann ich diese Mauern einreissen?

Fang bei dir an. Siehe hin. Wo kannst du dich noch nicht wirklich fühlen? Wo spürst du einen Widerstand, wenn du dich anfängst zu fühlen? Wo spürst du einen Druck auf deinem Herzen? Bei welchen Gedanken tut es im Herzen weh? Wann fühlst du dich schwer und nicht leicht? Wann fehlt dir diese Leichtigkeit, diese Lebensfreude? Bei welchen Themen willst du am liebsten wegschauen? Was tut zu fest weh, um es anzuschauen? Wo möchtest du am liebsten den Kopf in den Sand stecken?
Wann gibst du den Menschen um dich herum die Schuld, wenn etwas schief läuft? Wann gibst du den Menschen um dich herum die Schuld, wenn du dich schlecht fühlst? Dort sollst du die ersten Mauern niederreissen und schauen, welche Angst dich einengt. Welche Angst dich hindert, bei dir zu schauen. Denn du musst wissen, Angst ist eine dieser Mauern, die deine Liebe, deine Freiheit einschliesst.
Aber wie kannst du die Mauer der Angst aufrechterhalten, die dein wunderbares Inneres einsperrt? Trau dich, diese Mauer der Angst Stein für Stein abzubauen, abzubrechen. Diese Steine können manchmal ganz schön schwer sein, und du schaffst es vielleicht beim ersten Versuch noch nicht, diesen Stein wegzutragen. Aber du wirst stärker werden. Du wirst immer wieder daran arbeiten, diesen Stein wegzutragen. Und wenn du es dann geschafft hast, fragst du dich, wieso es so schwierig war. Denn am Ende war es für dich leicht, diesen Stein, der dir so schwer erschien, abzutragen.
Um diese Steine der Angst, diese Mauer der Angst, einzureissen, benötigst du immer wieder Inputs von Aussen. Vielleicht zeigt dir dein Partner, deine Kinder, deine Arbeitskollegen, einen Stein. Sie alle spiegeln dir deine Aengste. Und manchmal helfen sie dir auch, diese Steine wegzutragen. Sie unterstützen dich oder aber sie stärken dich auf eine andere Art und Weise, damit du dann so stark wirst, dass du es schaffst, diesen Stein selber wegzutragen.
Und je mehr du es schaffst, diese Mauer der Angst abzutragen, umso mehr wirst du erkennen, was für ein Licht hinter dieser Mauer ist. Du wirst erkennen, dass nur du allein in der Lage bist, diese Mauer einzureissen. Du wirst erkennen, dass hinter dieser Mauer der Angst all diese Liebe, all diese Freiheit ist, die du dir so sehr gewünscht hast.
Du dachtest, von aussen werde diese Freiheit, diese Liebe kommen. Du dachtest, dein Partner, deine Kinder, deine Arbeit, deine Erfahrungen im Aussen (Urlaub, dein Therapeut,…) würden dir deine Freiheit geben. Nein, du wirst erkennen, dass allein du verantwortlich bist, diese Mauer der Angst einzureissen, damit dein Licht strahlen kann. Du wirst erkennen, dass du nichts von aussen brauchst, um diese Liebe, diese Freiheit zu erlangen. Du brauchst einzig dich allein! Ist das nicht wunderbar? Du bist wunderbar. Du bist ein Wesen Gottes. Du bist göttlich. Jeder Mensch ist göttlich. Jeder Mensch hat dieses wunderbare Licht in sich drin. Einzig verborgen von einer Mauer der Angst.

Kannst du mir sagen, wo ich Hilfe bekomme, um diese Mauer dann schlussendlich alleine abtragen zu können?

Hilfe, ja Hilfe bekommst du jeden Tag. Du begegnest in deinem Leben jeden Tag Menschen und Situationen. All diese Begegnungen spiegeln dein Inneres wider. Jede Begegnung ist ein Spiegel deiner selbst. Und wenn du genau hinsiehst, hinsehen kannst, wirst du das erkennen. Du wirst erkennen, was dir dieser Mensch oder diese Situation da draussen über dich sagen will. Du wirst erkennen bei einer nicht so angenehmen Begegnung, dass da etwas in dir drin ist, was diese Situation nicht angenehm empfindet. Du kannst in dich schauen und somit schon einen Stein erkennen, der eine Angst widerspiegelt, die in dieser Situation, in dieser Begegnung, angeschaut werden möchte. Danach kannst du diesen Stein wegtragen.
Du kannst aber auch Hilfe bekommen, indem du dich auf einen Prozess einlässt bei einem Prozessbegleiter. Diese Person wird dich auf deinem Weg unterstützen. Sie wird dir helfen, deine Steine der Angst zu erkennen. Sie wird dich ermuntern, dir Mut machen, diese Steine abzutragen. Sie wird dich dabei auch unterstützen und dich stärken bei diesem grossen Vorhaben.
Und dann sind auch wir noch da. Wir, deine geistigen Helfer, deine Engel, deine dich liebenden Wesen, die dich immer und überall unterstützen möchten. Die es lieben, dir zu helfen. Denn jeder Mensch ist ein unendlich geliebtes Wesen. Jeder Mensch, ich wiederhole mich mal, ist göttlich, jeder Mensch ist eine wunderbare, wunderschöne Seele. Eine Seele, die nur den Wunsch hat, Liebe zu sein, frei zu sein. Und dann wieder EINS mit Allem zu sein. Dies ist das grosse Ziel einer jeder Seele.

„Interview“ mit St. Germain, gechannelt am 6. Januar 2014

Herzlichen Dank ♥

Bernarda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s