Den Seelenkeller aufräumen – Skorpionzeit

Bild: pixabay

Nun kommt wieder eine Zeit, die viele als unangenehm empfinden: Der November und somit die Skorpion-Zeit. Es ist Herbst, es ist neblig, es kommt eine düstere Zeit. Aber ich liebe diese Zeit, so wie ich (fast) alles liebe, was mit dem Skorpion zusammenhängt.

Es ist die Zeit der Innenschau. Alles, was wir in diesem Jahr erlebt und geschaffen haben, wird nun einer Prüfung unterzogen. Nun zeigt sich, was davon wirklich Bestand hat, was der tiefen Wahrheit des Skorpions wirklich entspricht. Denn der Skorpion steigt hinab in die tiefsten Tiefen, in den Keller der eigenen Seele, und lässt alles sterben, was nicht mehr zum Menschen gehört.

In dieser Zeit, die mit dem Eintritt der Sonne in das Skorpion-Zeichen am 23.10. beginnt und bis 22.11. dauert, geht es darum, sich mit sich selber auseinanderzusetzen. Bereits am 10.10. ist Jupiter, der Glücksplanet, in dieses Zeichen gewandert. Jupiter, der im grossen Stile handelt, der aber auch für die ganz eigene innere Wahrheit steht, ist in die Tiefe hinabgestiegen und wird dort für ein Jahr bleiben. Er will, dass wir unser Glück nicht vom Aussen abhängig machen, sondern in uns selber, in der Tiefe unserer Seele, unseren Schatz heben.

Nein, diese Zeit ist keine einfache. Aber sie bringt unser wahres Selbst hervor. Sie reisst uns unsere Masken und Schutzschilder herunter. Alles, was nicht mehr zu uns gehört, wird in der Tiefe unserer Seele transformiert (verändert). Wenn wir willig mitgehen und uns diesem Prozess hingeben, passiert das auf sanfte Art und Weise. Wenn wir uns aber dagegen wehren und sagen: „Das will ich nicht!“, werden wir sehr unsanft trotzdem damit konfrontiert. Und das fühlt sich dann oft sehr unangenehm an. Denn lieber bleiben wir auf der sonnigen (sicheren) Seite unseres Lebens, anstatt uns mit unseren Schatten (unseren Ängsten) zu befassen. Aber wo Licht ist, ist immer auch Schatten. Und wenn wir unsere Schatten lieben lernen, wird auch unser Licht immer heller scheinen.

Ja, ich liebe diese Zeit. Denn durch meine Innenschau in den letzten Jahren bin ich so oft in meinen Seelenkeller hinab gestiegen, dass ich es nun liebe, meinen Keller zu entrümpeln. Ich habe dort, in meinem Seelenkeller, so viele Schätze gefunden. Von vielen hatte ich nicht die leiseste Ahnung, dass es sie gibt. Aber einige meiner Schätze haben mich geradezu gerufen, sie zu finden, endlich sie zu einem Teil meiner Selbst zu machen.

Die Skorpionzeit dauert im Jahreskreis einen Monat. Aber jeder Mensch hat in seinem Horoskop das Skorpionzeichen und den dazugehörenden Planeten Pluto. Deshalb werden wir nicht nur in dieser speziellen Zeit herausgefordert, sondern durch das ganze Jahr, durch das ganze Leben, werden wir immer wieder mit dieser Energie von Skorpion und Pluto transformiert.

Lasse dich darauf ein und erkenne, wer du wirklich bist. Entdecke deine inneren Schätze und lasse dadurch dein inneres Licht leuchten. Jede Maske und jedes Schutzschild, das von dir abfällt, lässt dich freier und leichter werden. Und du wirst endlich sein, wer du in Wahrheit wirklich bist: Ein unendlich geliebtes, strahlendes, leuchtendes Wesen.

Von Herzen ❤

Bernarda

PS: Am 26. Oktober findet zu diesem Thema unsere nächste SternStunde statt. Wir freuen uns auf dich.

4 Gedanken zu „Den Seelenkeller aufräumen – Skorpionzeit“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s