Astrologie / Erkenne dich selbst

Bild: pixabay

Heute möchte ich etwas Werbung machen. Ich möchte erklären, was die Astrologie für mich bedeutet und welche Erkenntnisse ich hatte und immer wieder habe. Und ich möchte dir aufzeigen, was sie DIR bringen kann.

Bei meiner Ausbildung zur Astrologin hatte ich enorm viele Aha-Erlebnisse. Ich erkannte in meinem Horoskop meinen Lebensweg. Ich erkannte darin meine Schwierigkeiten, aber auch meine Begabungen. Ich erkannte, dass ich noch so viel mehr bin, als ich bis jetzt gedacht hatte. Ich erkannte, dass ich genau richtig bin, so wie ich bin. Dass aber noch ganz viel Potenzial in mir drin steckt. Ich erkannte, dass ich einzigartig und wundervoll bin. Astrologie / Erkenne dich selbst weiterlesen

Offen sein

Immer wieder oder immer noch ist es ein grosses Thema für mich, mich öffentlich, z.B. mit diesem Blog, zu zeigen. Immer noch habe ich das Gefühl, ich dürfte dies nicht. Ich dürfte mich nicht so zeigen mit allem, was ich mache und bin. Nach wie vor habe ich das Gefühl, ich würde dann ausgegrenzt und verurteilt.

Gut, es mag sein, dass es tatsächlich so ist. Viele Menschen in meinem Umfeld können nicht verstehen, was ich mache und wieso ich es so mache. Das ist ihr gutes Recht. Aber mein Recht, nein, sogar meine Pflicht, ist, meinen Weg zu gehen. Mich mit allem zu zeigen, was ich bin. Mich selber dafür nicht zu verurteilen, wenn ich nicht mehr in dieses Schema passe, in dem ich jahrzehntelang gelebt habe. Eine grosse Aufgabe von mir in diesem Leben ist es, auszusteigen aus diesem gewohnten Leben. Mich eben nicht mehr anpassen. Mich nicht mehr in eine Schublade stecken lassen. Offen sein weiterlesen

Wie ein Licht

Mein Lieblingsweg der kleinen Emme entlang.

Wie ein Licht in dunkler Nacht gehe ich meinen Weg.
Nicht wissend, was mich erwartet.
Ist es Angst, ist es Freude, ist es Trauer, ist es Wut?
Ist es Schmerz, ist es Lachen, ist es ein Wunder, ist es Liebe?
Vorwärtsstrebend, nicht zurückschauend, folge ich meiner Bestimmung.
Vetrauensvoll gehe ich meinen Weg.
Denn mein Herz trägt mich immer dorthin, wo ich willkommen bin, wo ich getragen bin, wo die Liebe wohnt.

Bernarda ❤

Uraltes möchte gehen

Bild: pixabay

Ich spüre es sehr stark. Alles Alte, nein, sogar alles Uralte möchte gehen. Alles, was wir an Überzeugungen, an Mustern und an Glaubenssätzen aus unserer Kindheit und noch viel weiter zurück, mitgenommen haben, möchte gehen. Dieser Prozess schüttelt uns ganz schön durch. Vielleicht spürst du es auch? Das Alte hält uns zurück, zeigt sich uns noch einmal mit aller Kraft. Wir möchten zwar vorwärts schreiten, aber eine Stimme in unserem Kopf sagt uns: Nein, das geht nicht. Diese alten Überzeugungen und Gewohnheiten zerren an uns wie ein kleines Kind, das uns nicht gehen lassen möchte. Dies kann mit starken Unsicherheiten, mit Schmerzen, mit Trauer, aber auch mit körperlichen Symptomen wie Kopfschmerzen oder grosser Müdigkeit einhergehen. Es ist, wie wenn die alte Haut abgestreift werden möchte, es aber noch nicht geht. Uraltes möchte gehen weiterlesen

Übergang ins 2017

Das Jahr 2016 ist schon bald Geschichte. Es war ein intensives Jahr voll von schmerzhaften Erlebnissen, traurigen Momenten und anstrengenden Tagen. Es war aber auch ein Jahr voller Wunder, liebevoller Menschen, kindlicher Freude und unbeschreiblicher Schönheit und Liebe.

Für all das bin ich von Herzen dankbar. All diese Momente, Tage, Situationen, Menschen haben mich weitergebracht auf meinem Herzensweg.

Ich danke auch dir, dass du mich in diesem Jahr begleitet hast auf meinem Herzensweg. Es würde mich sehr freuen, wenn du auch im 2017 zu den Lesern meines Blogs gehören würdest. Denn ich möchte weiterhin meine Gedanken mit dir teilen. Übergang ins 2017 weiterlesen

Bist du bereit, deine kindlichen Wunden zu heilen? Teil 3

gluecklichWas passiert auf dem Weg der Heilung?

Auf dem Weg der Heilung bedeutet es, aus gewohnten Strukturen auszubrechen. Aus Strukturen, die einem bis jetzt den Halt gegeben haben. Aber ganz viele dieser Strukturen passen nicht mehr zu unserem Leben. Sie sind zu einer Gewohnheit geworden. Und Gewohnheiten möchte der Mensch nicht gerne aufgeben, auch wenn es noch so einengende und schmerzhafte Gewohnheiten sind. Doch wenn der Mensch wirklich ganz sich selber sein möchte, muss er auf seinem Weg ganz viele solcher Strukturen sprengen. Das ist nicht einfach. Diese Strukturen sind manchmal von aussen sichtbar, aber oft sind es auch Konstrukte und Strukturen, die im eigenen Kopf sind. Denn genau dort haften sie am längsten. Für mich oft etwas vom Schwierigsten auf dem Prozess der Heilung war, meine eigenen Denkkonstrukte zu verändern. Mir selber zuzugestehen: „Doch, du darfst das. Du darfst dein eigenes, für dich bestimmtes Leben leben.“ Und es dann auch zu tun. Bist du bereit, deine kindlichen Wunden zu heilen? Teil 3 weiterlesen

Weg des Herzens (Video #2)

Ich freue mich sehr, dass ich heute den Mut fand, mein zweites Video online zu stellen. Denn nach dem ersten Video (Wunder passieren), das inzwischen mehr als 600 (!) Mal angeklickt wurde, gab es nicht nur positive Rückmeldungen.

Aber ich bin ich und ich gehe meine Herzensweg. Trotz meinen Zweifeln und Ängsten. Und ich sage in meiner Botschaft auch, wieso es sich so sehr lohnt, den Weg des Herzens zu gehen. Weg des Herzens (Video #2) weiterlesen